Gesund mit Erfahrung

Teilhabe und Ziele

Teilhabe von Beschäftigten 55+ über ein Mentorenprogramm in Betrieben

Teilhabe bedeutet für uns, sich als Teil des Betriebes zu sehen und hierbei Anerkennung, Vertrauen und Wertschätzung zu erfahren. Darüber kann das Zugehörigkeitsgefühl sowie die Bindung an die Betriebe gestärkt werden.

Mit unserem Teilprojekt fördern wir die Teilhabe erfahrenen Beschäftigten (55+) innerhalb regionaler Unternehmen und Institutionen.

Unser Ziel ist es, bei möglichst vielen Mitarbeiter/innen dieser Altersgruppe folgende Aspekte der sozialen Teilhabe und des Gesundheitsverhaltens zu aktivieren:

auf individueller Ebene

  • Stärkung individueller Gesundheitsressourcen
  • Bewusste, nachhaltig aktive Lebensführung
  • Steigerung von Selbstwertgefühl und Selbstwirksamkeit

auf Betriebsebene

  • Wissenstransfer innerhalb von Betriebsabteilungen
  • Gesundheitsorientierte Arbeitsplatzverhältnisse
  • Erhöhte Arbeitszufriedenheit durch gesteigerte Lebensqualität

auf regionaler Ebene - Gesundheitsregion

  • Vernetzung regionaler Betriebe
  • Stärkeres Gesundheitsbewusstsein innerhalb der Region Jena

Links und Infos


Netzwerk Gesunde Arbeit in Thüringen

Das Netzwerk unterstützt Thüringer Unternehmen und öffentliche Einrichtungen bei der Einführung und Umsetzung von gesundheitsförderlichen Maßnahmen sowie bei der Suche nach bedarfsorientierten Leistungsangeboten. Es agiert als zentraler Ansprechpartner mit interdisziplinärer und branchenübergreifender Expertise im Bereich Gesunder Arbeit.

Thüringer Siegel für Gesunde Arbeit

Das Thüringer Siegel für Gesunde Arbeit zertifiziert eingeführte Gesundheitsmaßnahmen in Thüringer Unternehmen für alle Unternehmensgrößen. Mit der Vergabe des Thüringer Siegels für Gesunde Arbeit können Thüringer Unternehmen und öffentliche Einrichtungen zertifiziert werden, die nachweisliches Engagement für die Mitarbeitergesundheit und gesunde Arbeitsbedingungen zeigen.

www.netzwerk-gesundearbeit.eah-jena.de/thueringer-siegel-fuer-gesunde-arbeit/

Praxishilfe

Mentorenhandbuch 55+ - zur Betreuung von Mitarbeitern am Bildschirmarbeitsplatz

Das Handbuch vermittelt den Beschäftigten fundierte Handlungsempfehlungen für einen gesunden Arbeitsalltag. Zu den Hauptschwerpunkten „Aktiver Arbeitsweg“, „Gesunder Arbeitsplatz“ und „Work-Life-Balance“ wurden Checklisten zur praktischen Umsetzung und der Beratung von Kollegen entwickelt.

Der Pausenwürfel

Der Pausenwürfel ist ein begleitendes Instrument zur aktiven Pausengestaltung. Mentoren und deren Kollegen erhalten anleitende Übungskarten mit verschiedenen Bewegungsformen, um den Pausenwürfel gezielt einzusetzen.

Beteiligte

Beschäftigte der Modellbetriebe im Alter 55+

  • werden immer wichtiger für Unternehmen
  • Bindung und Vertrauen zum Unternehmen stärken
  • freiwillig teilnehmende Personen
  • bewegungs- und gesundheitsinteressierte Teilnehmer

Modellunternehmen:

  • Friedrich-Schiller-Universität
  • Universitätsklinikum Jena
  • Stadtverwaltung Jena

Projektteam

Projektleitung

Prof. Dr. Ulrich C. Smolenski
Projektleiter "Gesund mit Erfahrung"

Universitätsklinikum Jena
Institut für Physiotherapie
Erlanger Allee 101, 07747 Jena

+49 (0)3641 9- 32 52 01

ulrich.smolenski@med.uni-jena.de

Dr. Steffen Derlien
Projektleiter "Gesund mit Erfahrung"

Universitätsklinikum Jena
Institut für Physiotherapie
Erlanger Allee 101, 07747 Jena

+49 (0)3641 9- 32 52 28

steffen.derlien@med.uni-jena.de

Wissenschaftliche Mitarbeiter_innen

Till Gladow

(derzeit in Elternzeit)

Wiss. Mitarbeiter "Gesund mit Erfahrung"

Universitätsklinikum Jena
Institut für Physiotherapie
Am Klinikum 1, 07747 Jena

+49 (0)3641 9- 32 52 80

till.gladow@med.uni-jena.de

Ronja Scharschmidt
Wiss. Mitarbeiter "Gesund mit Erfahrung"

Universitätsklinikum Jena
Institut für Physiotherapie
Am Klinikum 1, 07747 Jena

+49 (0)3641 9- 32 52 80

ronja.scharschmidt@med.uni-jena.de